Sommer, Sonne… Unter dem Südseemond – ein Traumhaftes Buch!

Unter dem Südseemond von Regina GärtnerSuedseemond

Heyne Verlag

Können Träume wahr werden?

Inhalt:

Köln 1899

Eigentlich kann die junge Alma ganz zufrieden sein. Sie lebt in geordneten Verhältnissen und arbeitet in der Schneiderei ihres Vaters. Sie hat sogar das Privileg einen Freund haben zu dürfen, der den Ansprüchen des Vaters gerecht wurde. In dieser Zeit keinesfalls selbstverständlich.

Doch die harte Hand des Vaters bekommt sie immer wieder zu spüren. Meist dann, wenn ihre Schwester etwas angestellt hatte. Eines Tages kam es zum Eklat. Ihre Schwester war schon immer von oben herab zu ihrer Schwester und gönnte Alma keinen Erfolg. So machte diese Almas Freund Avancen und die blieben nicht ohne Folgen. Diese waren so weitreichend und Alma sollte für die nächsten Jahrzehnte daran zu kämpfen haben.

Ohne ihre Einwilligung wurde sie mit einem Mann verheiratet, der schon um einiges älter war und sich beruflich gerade etablieren wollte. Es traf Alma und ihre Familie wie ein Schlag, sie solle mit ihm nach Samoa gehen. Hier erwartete ihren Zukünftigen ein Job, der ihn auf unabsehbare Zeit dort halten sollte.

Sie ergibt sich scheinbar ihrem Schicksal und begib sich mit ihm auf die abenteuerliche Reise um die halbe Welt. Bereits auf der sehr beschwerlichen Überfahrt erlebt Alma allerlei Abenteuer. Für die junge Frau, die nie aus Köln herausgekommen war, ist alles neu und fremd. Ihr Mann hatte während der gesamten Passage mit schwerer Übelkeit zu kämpfen. Zu allem Überfluss passierte Alma auch noch ein Unfall. Sie wurde von einem Seemann gerettet der ihr weiteres Leben entscheidend verändern sollte.

Doch vorerst lebte Sie in einer scheinbaren Idylle der Insel.

Mit den Jahren gebar sie ihrem Mann kein Kind. Da dieser aber sehnlich darauf wartete, war er immer mehr in schlechter Stimmung deswegen.

Da auch die politische Situation schwierig war und Almas Mann viel reisen musste, veränderte sich die familiäre Situation. Hermann zeigte immer mehr sein wahres Gesicht und machte auch vor körperlicher Gewalt nicht halt.

Immer unzufriedener mit ihrer Situation, mischte sich auch immer mehr das Gefühl, dass Ihre Familie ein Geheimnis hatte. Da aber Köln weit weg war, versuchte Alma durch Briefe in die Heimat mehr zu erfahren.

Und als eines Tages der Retter, der Sie damals bei der Überfahrt rettete, vor ihr stand, geriet ihr gesamtes Leben aus den Fugen.

Mein Eindruck:

Eine wunderschöne Geschichte, die mich von der ersten Seite an total in Ihren Bann gezogen hat. Die Geschichte von Alma ist sehr bewegend und spiegelt die damalige Situation von jungen Frauen sehr gut wieder.

Sie lebt den harten Alltag einer Frau die den Entscheidungen ihres Ehemannes ausgeliefert war. Mit den Jahren stellt sie sich ihren Aufgaben und beginnt zu verstehen, was um sie herum vor sich geht und wird aktiv. Sie lernt die wahre Liebe kennen, aber ihr Leben wird auch begleitet von Intrigen und Verrat.

Wird Sie am Ende doch das Glück finden, das ihr keiner zu gönnen scheint?

Fazit:

Ein tolles Buch für lange Lesestunden. Man wird sofort in ihren Bann gezogen und kann sich nur schwer von der Story lösen. Eine traumhafte Liebesgeschichte mit viel Handlung drum herum. Die Autorin hat sich viel mit dem Thema der Inseln befasst und diese dann auch wirklich wunderschön in Ihrer Landschaft und ihrer politischen Lage beschrieben. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

Für mich, eines der besten Bücher die ich je gelesen habe!

Taschenbuch, Broschur, 592 Seiten,ISBN: 978-3-453-41153-1, erschienen im Heyne Verlag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>