Hörbuch: Rentierköttel von Lars Simon

Rentier KöttelWenn das Leben andere Wege geht…

Gerade scheint es bei Torsten Brettschneider (35) richtig gut zu laufen: Häuschen in Schweden gekauft, ganz in der Nähe seiner Angebeteten Linda. Alles perfekt! Bis sich ungeahnte Probleme auftun: Das Haus ist marode und die Angebetete verschwunden. Als dann auch noch Torstens Freund und Langzeitstudent Rainer in original samischer Traditionsbekleidung auf der Matte steht, scheint das Chaos perfekt. Doch das Wichtigste zuerst: Er muss Linda finden. Die Suche führt ihn und Rainer in die eisige Einsamkeit Lapplands, wo sie an eine Asen-Sekte geraten, deren Mitglieder eine Vollmeise haben: Sie sind davon überzeugt, die Reinkarnationen nordischer Götter zu sein und fiebern der Opferung der Ziege “Heidrun” entgegen. Um das Vertrauen der Asen zu gewinnen, geben Torsten und Rainer vor, “welche von ihnen” zu sein. Ob das noch mal gut geht?

Schauspieler Holger Dexne besticht durch seine humorvolle Interpretation der Charaktere und beschert den Hörern einen wahrhaft “göttlichen” HörGenuss.

Cover/Inhalt:

Mein erster Gedanke: Das Hörbuch muss einfach lustig sein! Eine Ziege mit einem Elchgeweih auf dem Kopf und eine Geschichte, die so irre klingt, dass man einfach lachen muss. Die Charaktere erscheinen total unterschiedlich und machen mich neugierig.

Mein Eindruck:

Es tut mir unglaublich leid, aber ich konnte das Hörbuch nicht mit Genuss hören. Die Stimme von Rainer hat mich einfach nur wahnsinnig gemacht. Schon beim ersten Satz gingen mir förmlich die Nackenhaare hoch. Ich weiß nicht, wie ich das in Worte fassen soll. Ich empfand Rainer als extrem daneben – die Stimme dementsprechend übertrieben und für mich völlig unerträglich.

Zu Beginn der Story war alles in Ordnung, die Geschichte war stimmig und Thorsten kam recht sympathisch rüber.

Meine Antipathie begann sofort, als Rainer in die Geschichte kam und die Handlung sofort an sich riss. Torsten war eher der ruhige Typ, aber durch Rainer bekam die ganze Geschichte eine Wendung. An sich auch so gewollt und auch völlig ok, allerdings als Hörbuch für mich nicht zu ertragen.

Nachdem Torsten mit Rainer loszog, um seine Angebetete zu suchen, beginnt eigentlich der wirklich „irre“ und tatsächlich auch lustige Teil der Geschichte. Ich vermute, dass ein Lesen im Buch in jedem Fall besser für mich gewesen wäre. Leider hat mich die Stimme so dominant negativ beeinflusst, dass ich mich nicht auf die Geschichte einlassen konnte.

Als die beiden zur Sekte der Asen stoßen beginnt für mich der Höhepunkt und es ist wirklich schon abstrakt komisch, aber auch hier kommt bei mir nicht die richtige Stimmung auf.

Was ich auch bis zum Ende nicht verstanden habe, war der Titel „Rentier Köttel“, in der ganzen Geschichte konnte ich keinen wirklichen Bezug herstellen. Ich vermute, es hat die Verbindung zu Lappland – aber ganz schlüssig war es nicht für mich.

Fazit:

Rein vom „Klappentext“ habe ich mir wirklich sehr viel versprochen. Es schien mir eine wirklich lustige Story zu sein, durch die bunte Mischung der unterschiedlichen Protagonisten wie Torsten und Rainer. Leider wurde meine Erwartung hier so gar nicht erfüllt.

Schon auf der ersten CD hatte ich Schwierigkeiten die Geschichte überhaupt zu Ende zu hören.

Leider kam diese lustige Stimmung nicht bei mir an. Ich denke dass es besser ist, ein Buch zu nehmen und selber zu lesen.

Leider nur 2 Eulen für die an sich gute Story

2 Eulen

Zur Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=AuTBfFEtKN8

 

Vielen Dank an JUMBO Verlag und BdB für das zur Verfügung gestellte Hörbuch

Jumbo

BdB

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>