Essen wie bei der Oma früher – hier sind die Rezepte!

Helga Buß-Saathoff – Lieblingsrezepte aus Omas Küche

Dieses liebevoll gestaltete Kochbuch ist ein Schatzkästchen mit vielen alten, überlieferten Familienrezepten. Es gibt traditionelle Hausmannskost für jeden Tag und jeden Anlass: Festtagsbraten und Sonntagsessen, Eintopfgerichte und Alltagsküche, Kuchen, Desserts und Eingelegtes. Lassen Sie sich berühren durch Großmutters regionale Spezialitäten, Geschichten und Familienfotos und freuen Sie sich auf die dadurch ausgelösten Erinnerungen an die eigene Familiengeschichte und -gerichte.

Rezepte aus Omas Küche

Mein Eindruck:

Wer erinnert sich nicht gern an seine Kindheit, an dem es meist am Wochenende etwas Leckeres von der Oma gab. Heute geht der Trend immer mehr auf leicht und schnell kochen – das war damals noch anders. Da wurde keine Tüte mit diversen Inhaltsstoffen aufgemacht um eine Hühnersuppe zu kochen – da war alles noch ohne Geschmacksverstärker und Natur pur. Da wurde noch auf dem Wochenmarkt eingekauft oder das verarbeitet, was im eigenen Garten wuchs.

Das Buch widmet sich dieser Zeit und ist auch wirklich authentisch – viele Rezepte habe ich sofort als die „meiner“ Oma wiedererkannt.

Optisch ist das Buch ein „Augenschmaus“. Wundervolle Bilder in meist altem Geschirr und immer wieder Abzüge von alten, handgeschriebenen Rezepten. Auch Fotos aus früheren Zeiten und Bildchen, wie man sie in Poesiealben einklebte, sind zu finden, wunderschön!

Als Einleitung findet der Leser tolle Geschichten über das kochen zu Omas Zeiten. Auch wie damals gegessen wurde und warum es so gemacht wurde – sehr interessant.

Gegliedert ist das Buch in folgende Bereiche:

  • Rezepte für den Alltag
  • Rezepte für den Sonntag
  • Rezepte für den Feiertag
  • Rezepte für den Abend
  • Verbotene Früchte, Pfannkuchentest und Eierwährung
  • Rezepte für das Leckermäulchen &
  • Rezepte für den Vorrat

Alle Rezepte haben eine übersichtlich gegliederte Zutatenliste, eine Zeitangabe für die Zubereitungs- und Garzeit und eine Personenangabe. Eine praktische Gliederung und hilfreiche Tipps lassen das kochen ganz einfach von der Hand gehen.

Kochen Oma

Fazit:

Ich fühle mich wie damals bei der Oma, allein die toll in Szene Gesetzen Gerichte auf den Bildern lassen mich an die Kochkünste meiner Oma denken. Egal ob die leckere Kartoffelsuppe die wirklich ganz einfach zu kochen ist, oder die kleinen, süßen Mehlpüfferchen, um die wir uns praktisch jedes Mal gestritten haben – man möchte sofort einkaufen und die Gerichte nachkochen!

Ein bunter Reigen an Gerichten, wer hier nichts findet… ja da weiß ich dann auch keinen Rat mehr!

Überraschen Sie doch einmal ihre Lieben mit einem Essen, wie es früher gekocht wurde – keinesfalls „Altbacken“ – aber unheimlich Lecker. Zeigen wir doch der jüngeren Generation das man nicht zu ungesunden Inhaltsstoffen und Geschmacksverstärkern greifen müssen, um schnell und wirklich lecker essen zu können. Ein Ausflug in die Vergangenheit und ein Buch was bei mir oft zum Einsatz kommen wird!

Hier findet Ihr eine Leseprobe

5 von 5 Eulen – die hätte meine Oma auch vergeben!

5 Eulen

Ihr möchtet das Buch kaufen? Dann bitte hier entlang!

Gebundenes Buch, Halbleinen, 144 Seiten, 21,0 x 26,0 cm

ISBN: 978-3-572-08164-6

€ 7,99 [D]

Verlag: Bassermann Inspiration


Helga Buß-Saathoff (Autorin)

Helga Buß-Saathoff wurde 1947 am Rande eines Moorgebietes in einem kleinen Dorf in Norddeutschland geboren. Als ausgebildete Meisterin der städtischen Hauswirtschaft und Mutter dreier Kinder gründete sie nach der Familienphase 1999 einen Verlag, um ihre eigenen Kochbücher zu veröffentlichen, aber auch die anderer Autoren. Als Verlegerin hat sie über 60 Bücher herausgegeben. Mittlerweile in Rente ist Helga Buß-Saathoff weiterhin als Autorin tätig. Ihr Ziel ist es, alte Rezepte wieder neu zum Leben zu erwecken. Diese Rezepte sind auch für ungeübte Küchenakrobaten leicht zu handhaben.

Vielen Dank an www.randomhouse.de für das kostenfreie Leseexemplar