Der Sommer der Sternschnuppen – Ein wundervolles Buch!

Mary Simses

Der Sommer der Sternschnuppen

Roman – Erscheinungstermin: 18. April 2016

Grace Hammond liebt Ordnung über alles. Als sie ihren Job, ihren Freund und auch noch ihre Wohnung verliert, kehrt sie kurzerhand nach Dorset zurück, in die charmante Kleinstadt an der Küste Connecticuts, in der sie aufwuchs. Hier gibt es den besten Apfelkuchen der Welt, einen weiten Himmel voller Sternschnuppen – und die Ruhe, in der Grace herauszufinden hofft, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. Doch schon bald holt sie etwas ein, was sie für immer vergessen wollte. Denn in Dorset erlitt Grace einen Verlust, den sie nie verwunden hat. Und hier verliebte sie sich einst in Peter Brooks. Als Grace nun erfährt, dass er ebenfalls zurück in der Stadt ist, treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander…

Buchtrailer zu “Der Sommer der Sternschnuppen” von Mary Simses – Blanvalet

Cover:

Unglaublich schön gestaltet, mit frischen Farben und schönen sommerlichen Motiven. Zusammen mit dem Titel macht es richtig Lust auf das Buch.

 Cover

Mein Eindruck:

Bisher habe ich noch kein Buch von Mary Simses gelesen, aber ich war auf Anhieb begeistert.

Grace Hammond kommt zurück in Ihre Heimat, nachdem sie ihren Job als Korrekturleserin verloren hat. Hier wird sie allerdings erst einmal von den „Geistern“ der Vergangenheit eingeholt. Ihre Schwester kam früh ums Leben und nun erinnert sie vieles an sie. Stück für Stück erfährt der Leser immer mehr davon, wie das Leben in der Kindheit der beiden Schwestern war und wie es zu dem tragischen Unglück kam.

Nachdem sie ihren alten Schulfreund „Peter“ wiedersieht, der gerade für Filmaufnahmen in der Stadt ist, wird die Geschichte richtig interessant. Aber Grace hat mehr als nur eine männliche „Bekanntschaft“.

Besonders gut gefallen mir die Charaktere von Grace und Cluny, aber auch die männlichen Charaktere sind nicht minder interessant. Lustig die Passagen, in denen Grace mal wieder Schreibfehler irgendwo findet und diese sofort korrigieren muss – ohne Rücksicht auf Verluste.

Die Eindrücke aus der Stadt sind sehr gut geschildert, stellenweise hat man schon ein richtiges Bild vor Augen; das Café oder der Fahrradladen erscheinen schon fast eingerichtet vor meinen Augen!

Auch etwas Besonderes sind die Rechtschreibregeln, die zu Beginn jedes Kapitels stehen, das ist für mich einzigartig und passt sehr gut zum Buch. Auch wenn in manchen Passagen die Story ein wenig zu lang erscheint, finde ich das Buch wirklich unglaublich schön. Ein Buch, was man wirklich sehr gut lesen kann und egal ob im Sommer am Strand oder beim Kaffee auf dem Sofa einfach verschlingen muss!

 

Fazit:

Eindeutig eine Leseempfehlung, auch wenn manche Kapitel ein wenig langatmig sind, so finde ich es trotzdem wunderschön!

5 Eulen

5 von 5 Büchereulen!

 

Mary Simses (Autorin)

Mary Simses studierte Journalismus und Jura. Sie arbeitete zunächst als Anwältin und gab sich nur nach Feierabend ihrer Leidenschaft für das Schreiben hin. Ihr Debütroman “Der Sommer der Blaubeeren” war in Deutschland ein Nummer-1-Bestseller und verkaufte über eine halbe Million Exemplare. Gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Mann, mit dem sie eine Anwaltskanzlei betreibt, lebt Mary Simses im Süden Floridas.

Leseprobe

Mary Simses auf Facebook

Homepage der Autorin

 marysimses

 

Hier könnt Ihr das Buch erwerben:

Taschenbuch

ISBN: 978-3-7341-0253-0

€ 9,99 [D]

Vielen Dank an Blanvalet & Randomhouse für das Exemplar!