Der große Pfannentest von Gastrolux 2014

Gastrolux 2013Bereits im letzten Jahr durfte ich von der Firma Gastrolux eine hochwertige Pfanne testen – und ich war wirklich begeistert.

Auch in diesem Jahr darf ich wieder testen und ich habe mir in der reichlichen Auswahl von hochwertigen Aluguss Produkten einen 8,5-Liter-Topf ausgesucht. Gerade im Hinblick auf die kalte Jahreszeit, in der ich sehr gern Eintöpfe koche, wollte ich in weiser Voraussicht nicht wieder einen Topf haben, der zu klein ist.

Mit satten 8,5 Litern sollte es da dann wohl kein Problem geben.

 

Die Bestellung:

Auf der Homepage von www.pfannen-shop.defindet sich eine gute Auswahl der verschiedenen Töpfe und Pfannen. Auch Zubehör wie Pfannenwender oder Untersetzer aber auch spezielles Öl, welches man wirklich hoch erhitzen kann, findet der Kunde.

Alles ist übersichtlich geordnet und verständlich beschrieben. Man wählt das jeweilige Produkt wie in meinen Fall den Guss Kochtopf, 8,5 Liter ohne Deckel. Natürlich habe ich mir aber den Deckel gleich dazu bestellt, dass kann man ganz einfach beim jeweiligen Produkt direkt bei der Produktwahl. Nach der Zusammenstellung wird der neu berechnete Preis direkt beim jeweiligen Produkt angezeigt. Einfach nur noch in den Warenkorb stellen und zur Kasse gehen.

Der gesamte Vorgang geht eigentlich sehr schnell (außer man kann sich zwischen den unterschiedlichen Töpfen und Pfannen nicht entscheiden – so wie ich).

Nach dem Eingeben von den Kundendaten und der Wahl der Bezahlung braucht man nur noch auf den Postboten warten.

ShopLieferung:

Bereits nach wenigen Tagen konnte ich das sehnlichst erwartete Paket mein eigen nennen und mit Spannung packte ich meine Sendung aus.

Wie bei Gastrolux üblich, merkt man schon hier die hohe Qualität. Alles ist in einem Stoffbeutel verpackt, die Kanten sind mit stabilen Schonern aus Kunststoff geschützt. Bei so einer Verpackung ist natürlich alles wohl behalten angekommen.

Gastrolux TopfDas Produkt:

Wie erwartet ist der Topf schon von der äußeren Erscheinung ein Prunkstück. Sehr gut verarbeitet, schwer und mit einer guten Haptik. Am Topf findet sich ein Label, welches mit wertvollen Hinweisen zur Verwendung beschriftet ist.

Natürlich darf auch ein Produktflyer nicht fehlen. Besonders wichtig, da hier auch noch auf einige besondere Anwendungshinweise aufmerksam gemacht wird.

Vor der ersten “Kochstunde”:

Zuerst sollte man das Produktmit waren Wasser und etwas Spüli spülen. Abtrocknen und mit ein wenig Öl einreiben. Hier sollte wirklich beachtet werden, dass es sich um ein Öl handelt was einen hohen Rauchpunkt hat. Das schadet nicht nur dem Topf/der Pfanne sondern natürlich auch dem Lebensmittel.

Das erste Kochen:

Ich habe als erstes Gericht eine indische Reispfanne gewählt. Hier kann der Topf gleich in verschiedenen Disziplinen sein können beweisen. Zum einen werden Zwiebeln und Gewürze angebraten und dann verschiedenste Gemüse angeschwitzt. Und zur Krönung muss der Reis dann auf niedriger Hitze ziehen. Gerade Reis neigt doch immer gern zum “Ansetzen” am Topfboden.

IMG_6801

Das Brat- und Kochgut gleitet fast von alleine durch den Topf. Zu keiner Zeit haftete etwas am Boden oder am inneren Randbereich. Auch beim Garziehen des reiß war es verblüffend einfach das Gargut im Topf zu bewegen. Alles scheint keinerlei Haftung am Topf zu bekommen.

Hingegen aber die Hitzeentwicklung und Hitzeverteilung durch den dicken Sandwichboden sehr positiv ist. Ich habe einen Herd mit Ceranfeld und die Kombination der Gastrolux Töpfe passt perfekt zusammen.

Nachdem die Speise sich ganz leicht zubereiten ließ, muss der Topf ja auch gereinigt werden. Kein Topf, den ich im Schrank habe, kommt an die einfache Reinigung der Gastrolux Produkte heran. Einfach mit warmen Spülwasser auswischen und abtrocknen – fertig!

IMG_6826

Die hohe Qualität kommt natürlich nicht von ungefähr. Hier kommt die Ware nicht aus Fernost, sondern wird mitten im Herzen von Europa produziert.
Bereits in den 70er Jahren brachte Gastrolux als das erste Unternehmen Aluminium-Guss Bratpfannen und Töpfe auf den Markt. Das sogenannte Squeeze-Casting verfahren wurde von Hand vorgenommen. Bei diesem Verfahren wird das Aluminium mit ca. 200t Druck pro cm² verdichtet. Wegen seiner Porenfreiheit ist das Verfahren anderen weitaus überlegen und wird noch heute angewendet.

Für mich ein absolutes Muss und eine klare Kaufempfehlung ist die Oberflächenversiegelung mit BiotanPlus. Bei dieser neu entwickelten Veredelung werden biologisch wertvolle Biomineralien verwendet. Nicht nur, dass diese Oberflächenversiegelung viel mehr aushält als andere Beschichtungen, diese kann sogar jederzeit erneuert werden.

Ich besitze ja schon seit gut einem Jahr eine Pfanne von Gastrolux und verwende diese wirklich permanent. Bis heute sind weder Kratzer noch schadhafte Stellen in der Pfanne zu sehen. Die Antihaft-Wirkung ist wie am ersten Tag wirksam.

Der Hersteller gibt als Empfehlung eine Haltbarkeit (bei regelmäßiger Reinigung nach dem Gebrauch und Verwendung von Silikon Kochutensilien) von 3-6 Jahren. Auch ein wichtiger Aspekt ist die Verwendung von Hoch erhitzbarem Fett oder Öl. Hier kann kein anderes Kochgeschirr mithalten. Egal wie groß die Beteuerung von diversen Herstellern von keramischen Beschichtungen lautet. Tests haben dies in diversen Studien eindrucksvoll bewiesen.

Wackelnder Griff? Auch dieses Manko hat Gastrolux gut im Griff. Es werden keine Schrauben für griffe und Deckel verwendet, sondern Edelstahlfedern. Vorbei die Zeiten, der wackelnden Griffe. Natürlich sind Griffe, Stiele und Deckelknöpfe bis 240° Grad backofenfest.

Zugegeben der Preis lässt den einen oder anderen schon einmal staunen. Mein Topf hat 103,50€ gekostet. Und er ist jeden Cent wert! Die Eigenschaften dieses Produktes sind so hochwertig das sich das natürlich auch irgendwo im Preis niederschlägt. Wer einmal ein Produkt aus dem Hause Gastrolux besessen hat, weiß dies aber wirklich schnell zu schätzen! Sterneköche, Gastronomische Betriebe und die Hotellerie greifen gern auf Gastrolux zurück – und das aus gutem Grund.

Mein Fazit:

Top! Daumen Hoch für soviel Qualität. Hier ist kein Cent falsch angelegt!

5 Eulen

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>